Ein Kuchen für alle (histaminfrei & ohne Allergene)

L ebensmittelintoleranzen und Allergien können einsam machen. Ganz besonders beim gemütlichen Zusammensitzen bei „Kaffee & Kuchen“.  Denn bei keiner Mahlzeit ist die Dichte an problematischen Zutaten wie Getreide, Milch, Eiern oder Nüssen so groß. Verträgliche Alternativen ohne Zusatzstoffe sind kaum zu finden. Zwischen Verzicht und Selbstversorgung wird eines schnell klar: alleine essen macht keinen Spaß!

Ein Kuchen für alle musste her. Ein Kuchen, den alle vertragen. Den alle mögen. Mit und ohne Allergien & Intoleranzen. Kein Verzicht. Keine Kompromisse. Keine Ausgrenzung: Schluss mit dem „selbst mitgebrachten“ Keks zur Geburtstagsparty.

So entstand vor längerer Zeit der beliebte Zucchinikuchen.

Dieser Crumble-Kuchen ist genauso lecker, aber noch verträglicher. Noch einfacher und schneller gebacken. Genau unser Ziel:

Super lecker. Super einfach. Super verträglich. Für alle ♥

Zutaten:

  • 270 g glutenfreie Haferflocken
  • 50 g Kartoffelmehl | Kartoffelstärke
  • 120 g Goldhirsemehl
  • 170 g Rohrzucker
  • 220 g Butter (Empfehlung: Kerry Gold für max. Butteraroma)
  • 1,5 Tl Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder 1/2 TL Bourbon Vanille
  • 1 Prise Meersalz
  • Obst nach Verträglichkeit (z.B. 1 Packung gefrorene Brombeeren + 1 Glas Schattenmorellen)
  • 2 EL zartbittere Raspelschokolade oder Schokotropfen (bei bestehender Histaminintoleranz ist weiße Schokolade verträglicher, obgleich bei diesen kleinen Mengen auch die zartbittere Variante selten Probleme bereitet)

Zubereitung:

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen.
BODEN
  • je 70 g Haferflocken, Zucker, Butter und Goldhirsemehl
  • mit den Händen zusammenkneten,
  • in eine Springform geben, gleichmäßig verteilen
  • und grob festdrücken (ist etwas bröselig)
TEIG
  • 200 g Haferflocken,
  • 50 g Kartoffelstärke
  • 50 g Goldhirsemehl
  • 150 g Butter
  • 100 g Rohrzucker
  • und Zimt & Vanille ebenfalls zu einem Teig kneten
  • Kirschen (z.B. durch ein Sieb) abtropfen lassen
  • Brombeeren aus dem Gefrierschrank nehmen
  • Die Hälfte der Früchte in die Springform (auf den Teigboden) geben
  • Rest der Früchte locker mit dem Teig vermengen und ebenfalls gleichmäßig in der Springform verteilen
  • ggf. Obst mit Teig bedecken (optional)
  • Alles gut festdrücken
  • und mit den Raspeln bestreuen
  • für 45 Minuten backen lassen (Tipp: noch weitere 5-10 Min. auf 180 Grad Umluft/Grill knusprig werden lassen)

TIPP:

Dieser fruchtige Keks-Kuchen gelingt mit fast allen Obstsorten. Leckere Varianten sind mit Äpfeln (z.B. Boskoop) zur Winterzeit oder Nektarinen und Heidelbeeren im Sommer. Dazu die Äpfel bzw. Pfirsiche vorher schälen.

Bei bestehender Fructoseintoleranz kann (nicht während der Karenzzeit!!)) der Rohrzucker gegen die doppelte Menge Traubenzucker ausgetauscht werden. Backtemperatur reduzieren und einige Minuten länger backen lassen, da der Traubenzucker schneller verbrennt. Verwenden Sie außerdem Obstsorten mit einem günstigen Glucose/Fructose Verhältnis wie Heidelbeeren und Pfirsiche.

Verträglichkeit der Zutaten bei Histaminintoleranz:

  • 270 g glutenfreie Haferflocken 
  • 50 g Kartoffelmehl | Kartoffelstärke 
  • 120 g Goldhirsemehl 
  • 170 g Rohrzucker 
  • 220 g Butter 
  • 1,5 Tl Zimt ♥-
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder 1/2 TL Bourbon Vanille ♥ (in kleinen Mengen)
  • 1 Prise Meersalz 
  • Obst nach Verträglichkeit (z.B. 1 Packung gefrorene Brombeeren  + 1 Glas Schattenmorellen )

LEGENDE

♥     Gut verträglich, keine Symptome

♥     In kleinen Mengen verträglich, geringfügige Symptome

♥     Unverträglich, starke Symptome

L:     Histaminliberator

H:     Histaminhaltig

A:     Andere biogene Amine

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: